ICT CCS

Das Erasmus-Projekt mit dem Titel „ICT – warum nicht Kultur und Kreativität für Senioren?“ ist eine gemeinsame Initiative von 5 Partnern – NGOs aus Polen (SIE), der Türkei (TROYA), Deutschland (SLO), Schweden (MobilEducation) und Finnland (Tiedetila). Jeder der Partner befasst sich mit nicht formaler und informeller Bildung zu Themen, die für eine nachhaltige Entwicklung wichtig sind, sowohl im Hinblick auf die Umwelt als auch im Hinblick auf die geistige Entwicklung des Menschen.

Die Partnerschaft wird Inhalte und Methoden entwickeln, um die ICT-Fähigkeiten zu verbessern und ICT zu nutzen, um an der Kultur teilzunehmen und Kreativität zu entwickeln. Die Projektaktivitäten unterstützen zwei Schlüsselkompetenzen im Bereich des lebenslangen Lernens: digitale Kompetenz und kulturelles Bewusstsein.

Die Partnerschaft wird Inhalte und Methoden zur Verbesserung der ICT-Fähigkeiten und zur Nutzung der IKT für die Teilnahme an der Kultur und die Entwicklung von Kreativität entwickeln. Die Projektaktivitäten unterstützen zwei Schlüsselkompetenzen des lebenslangen Lernens: digitale Kompetenz und kulturelles Bewusstsein.

Die Ergebnisse des Projekts werden das Wissen von Pädagogen/Ausbildern ergänzen, das an die Zielgruppe – Senioren – weitergegeben wird. Die Senioren werden zu Mitgestaltern und Partnern der Aktivitäten, gemäß dem Prinzip der neuen Lernkultur: „Bring einem Baum nicht bei, wie er wachsen soll. Gib ihm einfach Erde, Sonne und Wasser“.

Die Analyse des Inhalts der ICT-Bildung zeigt, dass nicht viel getan wurde, um die ICT mit Möglichkeiten der Beteiligung an der Kultur zu verbinden. Die aktuelle Situation hat viele Versäumnisse im Bereich des ICT-Unterrichts aufgedeckt, aber auch Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt – für Senioren können ICT ein Werkzeug sein, um Werte wie Kultur, die Entwicklung der eigenen Kreativität oder den interkulturellen und generationenübergreifenden Dialog zu erlernen und daran teilzuhaben. Ziel des Projekts ist es, Senioren so zu unterstützen, dass sie unabhängig von ihrer Situation in guter geistiger und körperlicher Verfassung bleiben, damit sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen untereinander und auch mit jüngeren Generationen teilen können.


Die Ergebnisse des Projekts werden, bzw. sind hier verlinkt:

  1. Newsletter (1, 2, 3, 4, 5 Ausgaben), erstellt vom Veranstalter des internationalen Treffens (pdf) mit Informationen zum Thema des Treffens, Fotos, Nachrichten;
  2. Online-Kurse für kreatives Schreiben in Schweden;
  3. E-Handbücher, mit denen Senioren ihre Umgebung und ihre Veränderungen beobachten können;
  4. Digitale Geschichten zum Inspirieren;
  5. Ebook „Sensor für Senioren“; veröffentlicht von SLO November 2021
  6. Datenbank mit Best-Practice-Beispielen und nützlichen Kontakten;
  7. Etablierte internationale Partnerschaft;
  8. PR des Projekts auf den Websites der Partner und in den sozialen Medien.

Projekttreffen

  1. Projekttreffen Warschau 22-23.10.2021 ( Newsletter 1)
  2. Projekttreffen in Lübeck 11.-14.05.2022 (Newsletter2)
  3. Projekttreffen in Keuruu 13.-16.07.2022 ( Newsletter 3)
  4. Projekttreffen in Visby 30-31.08.2022 (Newsletter 4)
  5. Projekttreffen in Cannakkale (Newsletter 5)

Coordinator

SPOLECZNY INSTYTUT EKOLOGICZNYUL. WARSZAWA

Partner

MobilEducation , Sweden

Troy Environmental Association , Turkey, Çanakkale

Toiminimi Kari Kotiranta, Tiedetila, ScienceFarm Keski-Suomi

Senioren-Lernen-Online, Germany, Kiel