Jugend von gestern erlebt Europa von heute

cover-_300-1

Senioren-Lernen-Online hat in den letzten Jahren an einer Reihe von europäischen Projekten teilgenommen. Das Internet, sowie später die neuen mobilen Endgeräte und ihre Nutzung durch Senioren bildeten dabei das gemeinsame Thema. Diese Themen wurden bei gemeinsamen Treffen der europäischen Partnerorganisationen bearbeitet. Jedes dieser Treffen fand in einem anderen Land statt. So konnten wir die Menschen hinter diesen Organisationen und  natürlich auch ihre Heimat kennen lernen.

In diesem unserem Buch erzählen wir – wir sind alles selbst gestandene Senioren mit vielen Falten im Gesicht – nicht nur von unseren Reisen, die von Finnland bis in die Türkei reichten. Wir berichten auch von den vielen kleinen und großen Erlebnissen am Rande, die das Leben in Europa so bunt und vielfältig machen.  Da geht es zum Beispiel nicht nur um die gebratene Schweineohren und andere Köstlichkeiten, die wir in Vilnius probierten, sondern auch darum, dass Finnen sehr gemütlich schweigen können, oder  um eine Fahrt durch die bei uns sprichwörtliche Walachei, die tatsächlich in Rumänien liegt.

Alle unsere Geschichten sind reich bebildert und geben einen Einblick in die Kultur der jeweiligen Gastländer – nicht zuletzt auch in die Esskultur, denn die Rezepte der genossenen Gerichte runden die Berichte jeweils ab.

Und natürlich, wie es sich für Senioren, die im Internet aktiv sind geradezu gehört:  Wir haben das Buch im Internet geschrieben und dabei Programme genutzt, die die Zusammenarbeit von ganz unterschiedlichen Wohnorten in Deutschland ermöglichen.
Wer Lust hat, mehr zu lesen, unser E-Book ist unter jetzt unter http://euprojekte.pressbooks.com veröffentlicht.

Bitte teilen ...Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

Onlinekurs des Städelmuseums “Kunst der Moderne”

Kunstgeschichte-online

SLO begleitet den Sommerkurs „Kunst der Moderne“

Moderation Barbara Leisner

Das Städelmuseum bietet einen kostenlosen Online-Kurs zur Kunstgeschichte der Moderne an.

Wir wollen ihn besuchen und uns während dieser Zeit nach einander jeweils über eines der 5 Module des Kurses austauschen, offene Fragen klären und unsere Kenntnisse reflektieren und vertiefen!

Wer?

Jeder, der Lust hat an dem Online-Kurs des Städelmuseums teilzunehmen. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Wann?

Ab 1. Juli alle zwei Wochen freitags um 10 Uhr

Wie?

Die Teilnehmer*innen werden über Skype angerufen. Anmeldungen über den Menüpunkt Anmeldungen auf dieser Website.

 Informationen?

Nähere Einzelheiten zum Onlinekurs des Städelmuseums http://onlinekurs.staedelmuseum.de/

Bitte teilen ...Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

Projektantrag – Preiswerte Sicherheit für Ältere

IMG_1301

Das Team von SLO ist seit Jahren in internationalen Projekten aktiv. Aus dieser Arbeit ist eine enge Partnerschaft mit zwei finnischen Gruppen entstanden, die jetzt nach längeren Vorbereitungen zu einem interessanten Projektantrag geführt hat: Es geht um die kostengünstige Vernetzung von Technik, um älteren Menschen ein möglichst langes und sicheres Leben in Selbstständigkeit zu ermöglichen.

Konkret soll untersucht werden, ob und wieweit die für das “Internet der Dinge” (IoT, Internet of Things) konzipierten Dinge (preiswerte miniaturisierte Computer und Sensoren) mit kostenlosen Plattformen als privates Sicherheitsnetz genutzt werden können. Die technische Konzeption wird in Finnland erfolgen, SLO wird für die Erstellung der Lernmaterialien verantwortlich sein und alle sieben Projektpartner werden die erforderlichen Tests mit ihren Teilnehmern vornehmen.

Wir hoffen, dass das Projekt genehmigt wird. Wir werden sicher weiter berichten.

Bitte teilen ...Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

Programmieren – Scratch, Arduino und Raspberry Pi

raspberry-scratch-blink1

Sicher finden viele der Besucher dieser Website unser Angebot Programmieren für alt und jung etwas ungewöhnlich. Das ist es nach Ansicht des Moderator auch, doch den TeilnehmerInnen macht es offensichtlich Spaß und sie nutzen den monatlichen Stammtisch zum Erfahrungsaustausch.

Horst Sievert hat die wesentlichen Erfahrungen in kleinen Präsentationen festgehalten und gerade in seinem Weblog eine Übersicht der bisherigen Arbeit zusammengestellt. Ein Blick auf Hilfen – Raspberry Pi, Arduino, mBot könnte durchaus auch das Interesse beim Lesen wecken. Doch selbst ausprobieren ist besser!

Bitte teilen ...Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

Zwischenbericht – Deutsch üben mit Senioren

Am Anfang stand die Idee: Wir müssten den vielen Flüchtlingen doch eine Möglichkeit geben, ganz einfach online die deutsche Sprache zu üben. Es hat dann etwas gedauert, aber seit ein paar Tagen gibt es den Entwurf unseres neuen Angebotes Deutsch üben mit Senioren.

In dieser dreisprachige Ankündigung, steckt die Hoffnung, dass sich Interessenten zu vorher festgelegten Terminen ganz unverbindlich über einen Computer, ein Tablet oder Smartphone auf unseren Online-Sprachraum https://appear.in/deutsche Sprache begeben. Dort sollte dann eine Seniorin oder ein Senior zu Gesprächen bereit sein.

So weit, so gut. Leider liegt auch hier die Tücke im Detail. So funktioniert dieses schöne Angebot von Appear.In nicht über alle Webbrowser, denn alle Funktionen klappen z.Z. wohl nur über den Browser Chrome. Dann konnten wir uns bisher nur einwandfrei mit mobilen Geräten von Apple einschalten, denn besonders den preiswerten Geräte mit Android  wird der Zugang verwehrt.

Hinzu kommt, dass für eine Videokommunikation sehr viel Bandbreite – sprich: Datenverbrauch – erforderlich ist. Haben die Angesprochenen ein sicheres WLAN oder einen leistungsfähigen mobilen Zugang? Wir wissen es nicht, sind weiterhin guten Mutes. Über Rat und Hilfe und weitere Senioren und Seniorinnen als Mitstreiter würden wir uns aber freuen.

Bitte teilen ...Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook