Alle Beiträge von hosi1709slo

Unser neuer Senior Sensor

Unser CEO – Chief Executive Officer/Geschäftsführerin – Uta Krope hat eine anstrengende Woche hinter sich. Eigentlich wollte sie “nur” zusammen mit der AWO (Arbeiterwohlfahrt) zwei Workshops zu unserer Idee “Senioren nutzen Microcontroller” auf der digitalen Woche der Stadt Kiel abhalten. Aber dann kam alles ganz anders. Aus lauter Neugierde hat sie sich nämlich bei der gleichzeitig laufenden prototypingweek smartcity angemeldet. Und die hatte es in sich!

Unser neuer Senior Sensor weiterlesen

SLO auf der Prototyping Week

Im Rahmen der Digitalen Woche Kiel fand auch eine sogenannte Prototyping Week statt, auf der Uta Krope mit unserer Idee für kleine Soziale Netzwerke und den Einsatz von Mikrocontrollern sehr liebevoll aufgenommen wurde.

Nach dem ersten Kennenlernen ging es schnell ans Weiterentwickeln, so dass am Ende ein Prototyp und ein neues Logo bereit standen. SLO als Ideengeber ist gespannt auf die nächsten Schritte und freut sich über die angedachten Gespräche.

High Quality of Adult Education in Kiel

Vom 6. bis zum 7. September fand das lang geplante europäische Projekttreffen in Kiel statt. Uta, Barbara und Horst waren lange im Vorfeld mit den Planungen beschäftigt, denn den Teilnehmern sollte viel geboten werden. So kamen eineinhalb Tage mit einem dicht gepackten Programm zustande. Besonders froh waren wir von SLO, dass wir unseren Besuchern an einer Reihe von Beispielen zeigen konnten, wie wir als Senioren das Internet zum Lernen nutzen und mit anderen zusammen arbeiten.

High Quality of Adult Education in Kiel weiterlesen

SLO auf der Digitalen Woche Kiel

Auf der Digitalen Woche Kiel zeigen wir am 19.09.2017, 10:30 – 12:00, wie Senioren mit Hilfe von Mikrocontrollern und Internet länger selbstständig wohnen können. Allein-Lebende haben oft Sorge, dass sie bei einem Unfall oder Krankheit keine Hilfe bekommen können. Sensoren können regelmäßig Daten an eine Internetplattform senden, die vom privaten Netzwerk abgelesen und daraufhin interpretiert werden, ob sich Auffälligkeiten zeigen. Wir informieren, wie solche Netzwerke technisch und sozial umgesetzt werden können.

Der Awo-Kreisverband Kiel unterstützt das Projekt in den Stadtteilen. Ein erster Workshop wird am 16.10.2017 stattfinden. Anmeldungen an Uta Krope: info@krope.de ODER Kathrin Weighardt: k.weighardt@awo-kiel.de