Sensor für mobile Senioren

Bewegungssensor LGT92

Über unsere Idee, älteren Menschen ein möglichst unabhängiges Leben zu ermöglichen und deren Familien bzw. Betreuern zur Unterstützung einfache technische Hilfen zu geben, haben wir bereits mehrfach berichtet. Unter dem Namen SeniorSensor haben wir z.B. mit Mikrocontrollern gebastelt und getestet. Es geht aber auch einfacher mit fertigen Geräten, wie obiges Foto eines zeigt.

Sensor für mobile Senioren weiterlesen

Senioren leben Online

Kreativität ist gefragt.

Ich stelle mir gerade einen  Cartoon vor, in dem ich online lerne, einen Mundschutz zu  häkeln (siehe Marlits Blog).

Mein Leben läuft über online Sitzungen: 

Musikuntericht über Skype, nachdem ich dem Musiklehrer ein wenig Skype gezeigt habe. Unsere Big Band testet gerade Videokonferenzen, bzw. Telefonkonferenzen aus (da wir Zoom Bedenkenträger haben), um die Kommunikation zu erhalten. Inzwischen läuft freitags auch eine Videokonferenz über das DFN-Netz, ich habe eine Uni-Gruppe ein wenig unterstützt. Das neu erworbene Enkelkind wird über Skype zum Geigenspielen animiert. Demnächst wollen wir mit ihr Schiffe versenken, Kochlöffelchen und ähnliches online spielen.

Über einen MOOC vom HPI habe ich mir an Java die Zähne ausgebissen. Die SLO- Kurse laufen weiter. Wir testen mit dem finnische Partner weitere Konferenzmöglichkeiten (ZOOM, Jiitsi). Mit der lokalen Gruppe TTN-Kiel (Themen LoRaWAN – Anwendungen) treffen wir uns jetzt online über Jiitsi. Einkaufen läuft über online Bestellung..

Die 1 Stündigen Spaziergänge und die Hausarbeit sind noch real. Der kleine Roboter ist zu laut und zu langsam)

Einsam, nee, weniger Zeit als zuvor. Mehr Kontakte als vorher und da sind ja auch noch Topics wie: Steuererklärung und Schränke aufräumen….

Senioren allein zuhause

Kanal von @hosi1709 bei Youtube

Nach und nach öffnet Horst Sievert seine kleinen Kisten auf dem iPad, um damit in der augenblicklichen Krise – und sicher auch für danach – ein paar Anregungen für den Umgang mit Computer und Internet zu geben.

Die erste Kiste war die Spielekiste seiner Enkel, in der er ein einfaches Puzzle entdeckt hat, das an die bekannten vielen Teile aus Karton erinnert. Ein weiteres interessantes Puzzle mit dem Namen Zenge führt ich eine visionäre Welt und fordert einige Fingerfertigkeiten.

Die Bücherkiste regt dann einerseits zum kaufen und lesen von eBooks an. Auf der anderen Seite fordert sie aber auch zum Schreiben auf. Als Beispiel wird ein eBook genannt, das von mehreren unserer Teilnehmer*innen eines unserer Kurse erstelltes wurde. Ein kleines eBook aus dem Jahre 2012 ist für (N)onliner, d.h.Menschen, die immer noch nich richtigt online sind, sicher weiterhin aktuell.

Die z.Z. letzte Kiste, die Fotokiste, zeigt ein paar Besonderheiten für den Umgang mit digitalen Fotos. Wer mit dem Gedanken spielt, eine eigene Website oder ein Weblog mit Inhalten zu füllen, dürfte um die Tipps zum Verringern der Bilddateigröße und zum Zeichnen auf Bildschirmfotos nicht herumkommen.

Die Serie wird fortgesetzt und der Autor freut sich über Abonnenten seines Kanals bei YouTube.

In Verbindung bleiben (update 01.04.2020)

Unser Angebot steht: Seniorinnen und Senioren treffen sich am 07.04.2020 um 10:00 Uhr für eine halbe Stunde online auf https://meet.jit.si/SLO um aktuelle Themen zu bereden (Achtung funktioniert nur gut im Browser Chrome!). Wer Lust hat kann sich einfach dazu gesellen!

Das zweite „Corona-Treffen“ auf Jitsi hatte fünf Besucher, wobei eine Teilnehmerin Probleme hatte, weil sie zuvor versucht hatte den Hintergrund unscharf zu stellen. Das führte bei ungenügender Datenkapazität dazu, dass sie gar nicht mehr zu sehen und zu hören war. Also Vorsicht! Die anderen haben sich über ihre Erfahrungen der letzten Woche ausgetaucht. Nächste Woche soll es weitergehen.

Wie es funktioniert hat Horst hier erklärt!